Direkt zum Inhalt

PHÄNOMENALE KÖRPER - Axis Syllabus Training mit Kira Kirsch

Kursbeschreibung

Axis Syllabus ist eine somatische Herangehensweise an Tanz- und Bewegungstechniken und eine Sammlung von Wissen zum Lernen, Forschen und Erleben von Bewegung. Diese Sammlung beinhaltet Wissen über anatomische Beziehungen, Physik, Bio-Tensegrity, Bewegungsanalyse und ist im Austausch mit laufender multidisziplinärer Forschung. Ein Axis Syllabus Kurs zielt darauf ab, eine kollaborative Lernumgebung und einen effektiven Raum für persönliche Körper- und Bewegungsforschung zu schaffen.

In diesem Training entdecken wir, wie wir Bewegung untersuchen, aufschlüsseln und beschreiben können, mit einer starken Ausrichtung auf die Suche nach nachhaltigen Bewegungsmustern und Körperzuständen, die auf unsere Bedürfnisse und unseren Kontext reagieren. Wir befassen uns mit sicheren und kreativen Fallreflexen, dem sequenziellen Bewegen, dem Erforschen des individuellen und kontextbezogenen Bewegungsumfangs und mit der Erweiterung unserer kinetischen Kompetenzen, um nur einige Themen zu nennen. Diese Praktiken lassen sich auf den Tanz und viele andere bewegungsbezogene Bereiche anwenden. 

In meinen Kursen versuche ich, Szenarien für strukturierten und verkörperten Sensing-Dance und eine Lernumgebung zu schaffen, in der sich der Körper selbst organisieren und entfalten kann. Erlebtes und erspürtes eröffnen Neugier für eigene Reflexionen und Recherchen. Erkundungen und Konzepte werden durch Bilder, Videos, Modelle, Verkörperung, Improvisationen und kurze sich wiederholende Bewegungsmotive, die auch zu komplexeren Phrasen führen können, greifbar gemacht. 

Dies ist ein offenes Training für alle. Eine gewisse Bewegungserfahrung ist hilfreich, aber wenn du dir nicht sicher bist, ob das etwas für dich ist, kannst du mich gerne kontaktieren.

BIOGRAPHIE
Kira Kirsch ist in Ost-Berlin geborene Bewegungs und Tanzkünstlerin & Forscherin, Community-Organisatorin, Mutter und Initiatorin/Kuratorin. Nachdem sieben getanzten und gelebten Jahren in San Francisco, lebt und arbeitet sie nun mit ihrer Familie in Berlin in den Lake Studios, einem von KünstlerInnen geführten Tanz-, Produktions- und Performancezentrum. Es ist ihr ein Anliegen, Räume zu schaffen und zu gestalten, in denen Menschen ihr Kontinuum von Geist, Körper und Bewegung erfahren, erlernen und sensibilisieren können. Seit mehr als 20 Jahren leistet sie Pionierarbeit, unterrichtet und forscht kontinuierlich auf der Grundlage des Axis Syllabus (AS) und hat Tanzforschungsgemeinschaften in Brüssel, San Francisco und Berlin gegründet. Ihre Arbeit ist auch stark beeinflusst von ihren Studien in Moving Alchemy/Sarah Shelton Mann, Biodynamic Craniosacral Studies, Mind in Motion (Nita Little), NVC und BMC. Als Kuratorin hat sie an "SENSING IN festival" mitgearbeitet, mov*ed-eine Austauschplattform für Bewegungspädagogen und hat ein regelmäßiges Ausbildungsprogramm unter dem Namen Movement Artisans in Berlin etabliert. Kira wird international sowohl zu zeitgenössischen als auch zu CI-Festivals eingeladen und unterrichtet an professionellen Tanzinstitutionen. Jüngste künstlerische Projekte waren "Many Lives" mit dem Choreographen Jorge de Hoyos, (dis)comfort behaviours mit der Schauspielerin Anneke Schwabe, "Earth will Come" mit der Filmemacherin Katelyn Stiles und dem Musiker/Poeten Barnaby Tree oder das Musikvideo "We are the flood" und der Kurzfilm "dreamstroy" mit dem Kollektiv Cargocult.

Kursdaten
DIENSTAG, 09.30-11.00
MITTWOCH, 9.30 - 11.00
Kontakt

Kira Maria Kirsch

Dance Artist - Movement Educator - Experiential Researcher

Movement Artisans International
www.movementartisans.net
office@movementartisans.net

Infos zum Kurs

PREISE:

Drop-In: 15 Euro

5-Klassen-Karte: 65 Euro

10-Klassen-Karte: 110 Euro

 

Das Training ist in Englisch mit der Möglichkeit von deutschen und französischen Übersetzungen